Coole Elbstreicher

motiv_coolestreicher

Seit Sommer 2008 gehören die Coolen ElbStreicher zum Verein Mensch Musik e.V. Sie sind mehrfache erste Preisträger verschiedener Wettbewerbe. Zuletzt gewannen die Coolen ElbStreicher zum zweiten Mal die Orchestrale 2011 in Rendsburg. Ein Wettbewerb der Landesmusikräte Hamburg und Schleswig-Holstein, der alle vier Jahre stattfindet. Im Mai 2012 sind die Coolen Elbstreicher aufgrund dieser Auszeichnung zum ersten Mal zu Gast beim Bundesausscheid in Hildesheim.

Die Hamburger Gruppe, mit einer Besetzung zwischen 20 und 50 Kindern im Alter von 5 bis 19 Jahren, wird von Gesa Riedel geleitet. Die Cellistin arrangiert Stücke, die auf den Ausbildungsstand jedes Ensemblemitgliedes maßgeschneidert sind.

Ganz kleine Talente spielen mit jungen Erwachsenen, die sich auf die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule oder ähnlichen Instituten vorbereiten. Die Älteren übernehmen Patenschaften für die Jüngeren. Wenn die Truppe auf der Bühne steht, sucht man Notenständer vergebens. Der Regisseur Wolfgang Barth entwickelt mit Gesa Riedel und den jungen Musikern schauspielerische Einlagen. Dabei können Kinder zu tanzenden Puppen werden, die auf Skateboards auf die Bühne rollen.

Das Repertoire kennt keine Grenzen: Musikalisch ist alles erlaubt: von Abba bis Apokalyptika, von Bach bis Beatles, von Vivaldi bis zur West Side Story. Den Kids mit den anderen Saiten ist keine musikalische Stilrichtung fremd.

Regelmäßig veranstalten die Coolen ElbStreicher Benefizkonzerte, für die sie in der Vergangenheit immer wieder hochkarätige TV-Stars als Moderatoren gewinnen konnten. Auf den Konzerten wird für Kinder und Kindermusikprojekte gesammelt.

Ein besonderes High-light war erst vor kurzem die Zusammenarbeit mit Udo Lindenberg. Der Rockstar wird auf der CD/DVD Udo Lindenberg MTV Unplugged bei dem Titel “Wozu sind Kriege da” von den Coolen ElbStreichern begleitet.

Weitere Informationen über Gesa Riedel und die Aktivitäten der Coolen Elbstreicher finden Sie unter: www.coole-elbstreicher.de.